Captures

Belize: Die Karibik – go slow and relax

Kommentare deaktiviert für Südwest USA: Arizona und New Mexico das Land der Verzauberung in Alaska nach Panama, Reisen, USA

Südwest USA: Arizona und New Mexico das Land der Verzauberung

Die letzten 3 Wochen gingen rasend schnell vorbei und schon bald fliegen wir nach San Pedro in Belize um unsere Seele am Meer baumeln zu lassen und vor allem die vielen Eindrücke der letzten 4 Monate zu verarbeiten und uns auf neue Abenteuer in Belize und Guatemala vorzubereiten.

Nachdem wir Flagstaff auf der Route 66 verlassen haben, fuhren wir einen kleinen Umweg nach Sedona, was uns viele Male weiterempfohlen wurde. Sedona ist wirklich wunderschön mit den roten Felsen und der grünen Umgebung, jedoch war uns diese Stadt zu touristisch und zu “spirituell” (spiessig). Sedona ist ein Ort wo Energiepunkte zusammenfliessen, deshalb gibt es Heiler etc. en masse. Bekannt ist Sedona auch für den Slide Rock State Park, natürliche Wasserrutschen aus Stein, diese waren leider wegen Flutwarnungen bereits geschlossen.
Continue reading

Kommentare deaktiviert für Bryce Canyon, Zion and South Rim of the Grand Canyon Nationalpark in Alaska nach Panama, Reisen, USA

Bryce Canyon, Zion and South Rim of the Grand Canyon Nationalpark

Bryce Canyon National Park
Im Bryce Canyon Nationalpark haben wir uns im gemütlichen Fosters Motel niedergelassen, welches in der Nähe des Parkeingangs liegt. Zum Glück ist diser Nationalpark einer der Kleineren und die Scenic Strasse durch den Park ist nur 18 Miles lang. Die meisten Viewpoints mit den Sehenswürdigkeiten um das berühmte Amphitheater mit den imposanten mehrfarbigen Hoodoos, sind aber bereits auf den ersten 4 Miles anzutreffen. Am ersten Abend machten wir uns ein gemütliches Nachtessen beim Sunset-Point in mitten der vielen Touristen. Gegen Dämmerung wird es dann im Park immer ruhiger und die Touristenströme reissen ab. Um diese Tageszeit empfiehlt es sich, sich zum Bryce-Point zu begeben und den Sonnenuntergang zu bestaunen. Wenn das Amphitheater mal im Schatten ist, aber es noch hell genug ist, wirken die Farben intensiver als am Tag. Ohne die direkte Sonneneinstrahlung hat es keine sichtbaren Schatten und die Konturen und Tiefen lassen den Park wie ein Märchenland erscheinen.
Continue reading

Kommentare deaktiviert für Monument Valley, Antelope Canyon, Page, Grand Canyon National Park North Rim und Grand Staircase Escalante National Monument in Alaska nach Panama, Reisen, USA

Monument Valley, Antelope Canyon, Page, Grand Canyon National Park North Rim und Grand Staircase Escalante National Monument

Monument Valley
Unsere Reise führt weiter in Richtung Page, mit einem Zwischenstopp im Monument Valley, welches Christoph schon vor 2 Jahre besuchte. Die berühmten Buttes des Monument Valley stehen im Navajo Tribal Park und dementsprechend muss dazu ein Eintrittsgeld (neu 20$ pro Fahrzeug) bezahlt werden, um die Steinsformationen vom Parkplatz aus zu sehen. Da am Abend ein starkes Gewitter angekündigt war, erhofften wir uns eigentlich keinen kitschigen Sonnenuntergang. Wartend im Regen und bei kühlen Temperaturen (Etwa so wie in der Schweiz im Sommer 2014…), harrten nur wenige Touristen mit uns aus, dass sich doch noch etwas tut und sich der Himmel aufklärte. Als die Zeit bis zum Sonnenuntergang fast abgelaufen war, öffnete sich im Hintergrund zwischen den Wolken ein Fenster und liess einige Lichtstrahlen durch. Der Lichteinfluss war aber zu weit nach oben gerichtet und zu weit rechts um die Buttes in orangen Licht zu erstrahlen. Jedoch einige hundert Meter weiter rechts wurde es plötzlich hell und der Horizont füllte sich mit einem doppelten Regenbogen. Wie wunderschön und sicher ein Motiv welches fast niemand fotografiert hat.
Continue reading

Kommentare deaktiviert für Arches, Canyonlands und Natural Bridges Monument Nationalpark: Zwischen roten Steinen, Steinbögen und Steinbrücken in Alaska nach Panama, Reisen, USA

Arches, Canyonlands und Natural Bridges Monument Nationalpark: Zwischen roten Steinen, Steinbögen und Steinbrücken

Bevor es in Richtung südliches Utah ging, machten wir einen Zwischenstopp in Salt Lake City, der Mormonen Hauptstadt. Haarschneiden, Pediküre, Kino, relaxen, usw. sowie ein Besuch des Tempelsquares im Herzen der Stadt, rundeten unser Tagesprogramm ab.

Die folgenden drei Nationalparks befinden sich alle auf dem >2000 m.ü.M Colorado Plateau und sind ausschliesslich Hochwüsten. Das Klima ist dementsprechend im Sommer sehr heiss und im Winter kommt es oft zum Schneefall über den bekannten Wahrzeichen. Wir hatten Glück, dass wir noch gerade vor dem Monsun dieses Gebiet durchquerten, danach sind meist die Strassen in den Parks mit normalen PKWs aufgrund von Überschwemmungen tagelang nicht mehr befahrbar. Das Colorado Plateau beseht hauptsächlich aus aufgetürmten Steinformationen, tiefen Canyons und Sand in aller Farbenvielfalt. Die Landschaft ist durch roten Sandstein mit weissen und gelben Partien geprägt. Die Mineralien und Erze sorgen dann mit Violet, Blau und Grün für einen sehr schönen Kontrast.
Continue reading

Kommentare deaktiviert für Yellowstone National Park: From dusk till dawn in Alaska nach Panama, Reisen, USA

Yellowstone National Park: From dusk till dawn

Wir wurden vorgewarnt: Crowds (4 Millionen Touristen pro Jahr, die Hälfte im Juli/August). Der Yellowstone Nationalpark ist das Juwel in der Yellowstone Region. Die dampfenden Geysire und farbigen Bassins im Süden und dem goldigen Canyon und den vielen Wildtieren in den Tälern im Norden.
Continue reading

Kommentare deaktiviert für Yukon: Grösser als das Leben in Alaska nach Panama, Kanada, Reisen

Yukon: Grösser als das Leben

Wrangell-St. Elias Nationalpark
Nachdem wir den Denali Highway ohne grosse Zwischenfälle, nur eine defekte Heizung, befahren hatten, ging es auf zum nächsten Abenteuer. Unser Ziel war es die abgeschotteten Hüttensiedlungen McCarthy/Kennecott, zwei alte Minenstädte in mitten des riesigen Wrangell-St. Elias Nationalpark, zu erreichen. Der Weg dahin führte auf einer nicht ungefährlichen Offroad-Strasse, welche auf dem ehemaligen Bahntrassee erstellt wurde und manchmal noch mit Gleisresten und Nägel gespickt war, rund 60 Meilen in die wunderschöne Naturarena in mitten von riesigen Bergen mit unzähligen Gletschern. Aufgrund der Abgeschiedenheit waren in McCarthy nur eine handvoll Touristen und ein wenig mehr Dorfbewohner anzutreffen. Um die riesige Gletscherarena im Nationalpark überhaupt zu erkunden, haben wir uns spontan für einen Rundflug entschieden. An einem wunderschönen Morgen starteten wir in einer alten vierplätzigen Cessna unseren 70-minütigen Flug. Trotz einigen Turbulenzen und speziellem aber erfahrenen Busch-Pilot (er genoss die Umgebung wie wir und dadurch hatten wir oft einen Blindfug) bestaunten wir die Landschaft von oben.
Obwohl wir in einem sehr bärenreichen Gebiet waren, entschlossen wir uns den Root Glacier zu Fuss zu erkunden. Nach einer Wanderung erreichten wir die weisse Zunge des Gletschers, welche ohne Gefahr mit den normalen Wanderschuhen erkundet werden konnte.
Continue reading

Kommentare deaktiviert für Alaska: Die letzte Grenze, wie wahr! in Alaska nach Panama, Reisen, USA

Alaska: Die letzte Grenze, wie wahr!

Seit mehreren Tagen sind wir nun mit unserem Truck-Camper in Alaska unterwegs und geniessen die unglaublichen Weiten dieses Staates, welcher als Wappen das Sternbild des kleinen Bär’s (auch kleiner Wagen) hat, passt ja 😉 Wir bestaunen und bewandern die wunderschönen Landschaften mit Bergen und Gletschern, ebenso die Natur mit vielen Blumen und Pflanzen und vor allem die Wildtiere. Was auch nicht fehlen darf lokale Kleinbrauereien.
Continue reading